Nachrichten aus dem Projekt

Nachrichten aus dem Projekt

MitarbeiterInnen des NABU bei der Rettung der Zwiebelpflanzen
MitarbeiterInnen des NABU bei der Rettung der Zwiebelpflanzen

Mitten im Hotspot Oberrhein ist das Team des NABU aktiv geworden. Im Rahmen einer Bau­maß­nahme in Boden­heim wurden hunderte von Gold­sternen (Gagea lutea, Gagea villosa) gerettet. Sie wurden aus dem Bau­feld geborgen und in un­ge­fähr­dete Bereiche um­ge­siedelt.
Die Gold­sterne sind zwar nicht geschützt oder stark bedroht, werden aber in der intensiv genutzten Land­schaft immer seltener. ...
 

gute Stimmung bei den Förderern und Landesvorsitzenden
gute Stimmung bei den Förderern und Landesvorsitzenden

In Anwesenheit der Förderer und Partner wurde das Pro­jekt „Lebens­ader Ober­rhein – Natur­viel­falt von nass bis trocken“ am 09.12.2013 im Natur­histori­schen Museum Mainz offi­ziell ge­star­tet.

Hier haben wir eine Über­sicht der Rede­bei­träge und eine Bilder­galerie zu­sam­men­ge­stellt.

 

gute Stimmung bei den Förderern und Landesvorsitzenden
gute Stimmung bei den Förderern und Landesvorsitzenden

Pressemitteilung des NABU vom 09.12.2013

Der Oberrhein zwischen Bingen und Iffez­heim ge­hört zu den arten­reich­sten Natur­land­schaf­ten in Deutsch­land. Auf Grund­lage einer vom Bundes­amt für Natur­schutz be­auf­trag­ten Unter­su­chung wurde das Gebiet als einer von 30 so­ge­nann­ten „Hot­spots der Arten­viel­falt“ im Rah­men des Bun­des­pro­gramms Bio­lo­gische Viel­falt in Deutsch­land aus­ge­wählt.
 

Logo: Lebensader Oberrhein

Der Startschuss für das länderübergreifende Naturschutz-Projekt „Lebensader Oberrhein - Naturvielfalt von nass bis trocken“ fällt heute ab 14 Uhr in Mainz.

Homepage www-Lebensader-Oberrhein.de, Stand 12/2013
Homepage www-Lebensader-Oberrhein.de, Stand 12/2013

Im Rahmener Auftaktveranstaltung am 09.12.2013 wurde die Homepage für das NABU-Projekt „Lebensader Oberrhein - Naturvielfalt von nass bis trocken“ veröffentlicht.

Close Window