Lebensader Ober­rhein - Natur­viel­falt von nass bis trocken

Nachrichten

Stationsscouts bei einer Auspflanzaktion

Erst Spaten, dann Spaghetti – Saison­ab­schluss bei den Stations­scouts

In der NABU-Pflanzenvermehrungs­station geht für die frisch ge­backe­nen Stations­scouts eine ereignis­reiche Saison, die in beson­derem Maße von den trocke­nen Bedin­gun­gen dieses Sommers ge­prägt war, zu Ende – Zeit also für einen gebüh­ren­den Saison­ab­schluss! Im ersten Teil des Treffens, das am 20. Oktober 2018 statt­fand, war noch einmal voller Körper­ein­satz gefragt …

Weiterlesen …

Nachrichten

Kalender 2019

Fotokalender „Lebensader Oberrhein“ 2019 vergriffen

Das Projekt „Lebensader Oberrhein“ hatte nach 2014 auch 2017 einen Foto­­wett­­be­werb aus­­ge­­schrie­ben mit dem Thema „Feuchte Lebens­­räume“. Es wurden viele schöne Fotos ein­ge­reicht, von denen das Sieger­bild die Titel­­seite der Aus­gabe 1/2018 von „Natur­­schutz in Rhein­­land-Pfalz“ schmückte.
Aufgrund der großen Nach­frage nach dem belieb­ten Foto­kalen­der ist dieser nun bereits ver­griffen.

Weiterlesen …

Nachrichten

Neubau des Naturerlebnispavillons auf dem AuenLand
Neubau des Naturerlebnispavillons auf dem AuenLand

Naturerlebnispavillon auf dem AuenLand

Die Naturerlebnisfläche AuenLand am Rande der Rhein­auen bei Bingen erhält gerade eine weiteres Element, das für ein Natur­erleb­nis von großer Be­deu­tung ist. Am Rande von Erleb­nis­teich und Streu­obst­wiese ent­steht ein 36qm großer Natur­er­leb­nis­pavillon. Hier kann dem­nächst eine ganze Schul­klasse bei Erkun­dungs­touren auf dem „Auen­Land“ unter­kommen. …

Weiterlesen …

Nachrichten

Trockenmauer am Rande des Naturerlebnisteiches auf der Fläche AuenLand in Bingen

Hunderte Stunden von Frei­willigen für besondere Mauer

Echte Handarbeit war die Errichtung der Trocken­mauer am Rande des Natur­erleb­nis­teiches auf der Fläche Auen­Land in Bingen. Die Natur­er­leb­nis­fläche in Bingen erhält hier­mit einen weiteren typischen Lebens­raum des Ober­rheins. Trocken­mauern sind beson­ders für Ei­dech­sen, Insek­ten und Pflan­zen­arten der Trocken­stand­orte ein Ersatz­lebens­raum. …

Weiterlesen …

Nachrichten

Exkursion in die Saalbachniederung
Exkursion in die Saalbachniederung

Exkursion in die Saal­bach­niede­rung

Die Erfolge praktischer Natur­schutz­arbeit haben rund 40 NABU-Ver­treter­innen und -Ver­treter aus ganz Baden-Würt­tem­berg am 25. November in der Saal­bach­niederung nördlich von Bruchsal besichtigen können: Auf einer zwei­stündigen Exkur­sion führten Franz Debatin, Vor­sitzender des NABU Ham­brücken, und Henrik Sperling vom NABU Ham­brücken durch das größte zusam­men­hängende Wiesen­gebiet im nörd­lichen Baden-Würt­tem­berg. Im Rahmen des Projektes wurde vor rund zwei Jahren eine etwa 12.850 Quadrat­meter große Fläche rund 30 Zentimeter tiefer gelegt, um so speziell für Wasser- und Watvögel Flach­wasser­berei­che zur Nahrungs­suche zu schaffen.  …

Weiterlesen …


Über das Projekt

Logo: Bundesprogramm Biologische Vielfalt

 

Logo: Ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Das nördliche Oberrheingebiet zwischen Bingen in Rheinland-Pfalz und Bühl in Baden-Württemberg gehört zu den 30 „Hotspots“ der biologischen Vielfalt in Deutschland. Auf einer Fläche von über 2.200 Quadratkilometern findet man einen außergewöhnlichen Reichtum an Lebensräumen von nass bis trocken. „Lebens­ader Ober­rhein – Naturvielfalt von nass bis trocken“ ist ein Verbundprojekt der beiden NABU-Landesverbände Baden-Württem­berg und Rheinland-Pfalz, gefördert im Rahmen des „Bundesprogrammes Biologische Vielfalt“.

Close Window