Lebensader Ober­rhein - Natur­viel­falt von nass bis trocken

Nachrichten

Die Schellente ist Art des Monats Januar

Mit dem NABU typische Wintergäste auf dem Oberrhein entdecken
Mainz/Bingen – Innerhalb des Projekts „Lebens­ader-Ober­rhein - Natur­viel­falt von nass bis trocken“ stellt der NABU jeden Monat eine Art vor, die auf die Arten­viel­­falt im Pro­jekt­gebiet entlang des Ober­rheins auf­merk­sam machen soll. Zur Art des Monats Januar wurde nun die Schell­ente gekürt.
 

Weiterlesen …

Nachrichten

Zertifikat „Biodiversitätsbotschafter-Ausbildung“ in Baden-Württemberg (Quelle: NABU)

Guter Vorsatz - für die biologische Vielfalt

Im Frühjahr geht die „Bio­diversi­täts­bot­schafter-Aus­bil­dung“ in Baden-Württemberg in die dritte Runde. Interessierte können sich bis 22. Februar 2017 für die Teilnahme bewerben. „Wer sich für 2017 vor­ge­nom­men hat, mehr über die biologische Vielfalt am Ober­rhein zu erfahren, sich für die Natur einzu­setzen und die eigene Begeisterung an andere weiterzugeben, ist bei uns genau richtig“, sagt Katrin Fritzsch.
 

Weiterlesen …

Nachrichten

Das Regionalparkforum – Dialog über Landschaft (hier Dr. Claus Peinemann (VRRN) im Gespräch mit BM Kirr (Lambrecht/Pfalz) und BM Störmer (Stadt Lampertheim)). Quelle: VRRN/Wolf
Im Dialog beim Regionalparkforum (Quelle: VRRN/Wolf)

Projekt beim Regionalparkforum

Zum Thema „Beitrag zur Weiterentwicklung der Na­tur­poten­ziale in der Region“ war das Projekt „Lebens­ader Oberrhein“ am 07.12.16 beim 6. Regional­park­forum der Metropol­region Rhein-Neckar in Mannheim zu Gast. Das Regional­parkforum beschäftigt sich alle zwei Jahre mit der Weiterentwicklung der Land­schaften und Freiräume in der Region. Es ist Teil des Ent­wick­lungs­pro­jektes Regio­nal­park Rhein-Neckar, dessen Ziel es ist, die Lebensqualität in der Region zu steigern.
 

Weiterlesen …

Nachrichten

Pflanzenvermehrungsstation des NABU Rheinland-Pfalz (Foto: NABU)
Pflanzenvermehrungsstation des NABU Rheinland-Pfalz (Foto: NABU)

Rückblick auf die Saison 2016 in der Pflanzen­ver­meh­rungs­sta­tion

Die Saison 2016 in der Pflanzenvermehrungsstation des NABU Rhein­land-Pfalz geht zu Ende – nun ist es an der Zeit, Bilanz zu ziehen.
In der „Arche Noah für seltene Pflanzen“ wurden in diesem Jahr weit mehr als 2.500 Setz­linge ver­schie­dener Strom­tal­wiesen- und anderer Arten kultiviert. Wie bereits in den ver­gangenen zwei Jahren wurde ein Großteil dieser Jung­pflanzen direkt im Raum Bingen ausgepflanzt – in dieser Saison wurden viele der ge­zo­ge­nen Setz­linge zur Re­na­tu­rie­rung einer ehemals als Mira­bellen­feld genutzten Strom­tal­wiese in den Binger Rhein­auen heran­ge­zogen und mit großem Engage­ment von den Schul­klassen des Pflanzen­retter-Projektes einge­pflanzt.

Weiterlesen …

Nachrichten

„Lebensader Oberrhein“ in der Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Vom 23.01. bis zum 17.02.2017 ist die „Leben­sader Ober­rhein“-Ausstellung in der Keis­ver­wal­tung Mainz-Bingen zu besichti­gen. Die Wander­aus­stel­lung in­for­miert über das Projekt „Lebens­ader Ober­rhein – Natur­viel­falt von nass bis trocken“ und die Bedeutung des Oberrheins als einer der Hotspots der Bio­diversi­tät in Deutsch­land. Ca. 15 Info­banner und mehrere inter­aktive Aus­stellungs­ele­mente laden dazu ein typi­sche Lebens­räume am Ober­rhein zu entdecken: Auwald, Strom­tal­wiese, Sand­dünen, Deiche und Klein­gewässer.

Weiterlesen …



Über das Projekt

Der Hotspot 10 „Nördliche Oberrheinebene mit Hardtplatten“ erstreckt sich über die drei Bundesländer Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen. Maß­gebliches Landschafts­element für das Gebiet ist der Rhein mit seinen Neben­gewäs­sern und Auen. Gleichzeitig ist dieser größte deutsche Fluss mit seinen Deichen eine wichtige und überregional bedeut­same Ver­netz­ungs­achse für Tiere und Pflanzen.

Close Window