Ziegenmelker trifft Laubfrosch

Ziegenmelker trifft Laubfrosch

von Anke Beisswänger

Biodiversitätsbotschafterinnen und -botschafter auf Exkursion
Biodiversitätsbotschafterinnen und -botschafter auf Exkursion

Vielfältiger hätte die vorerst letzte gemeinsame Exkur­sion der baden-württem­bergischen Bio­di­ver­si­täts­bot­schafterinnen und -botschafter kaum sein können. Ganz im Sinne des länder­über­greifenden Charakters des Projekts ging es nach Rheinland-Pfalz.

Zunächst wurde den künftigen Biodiversitätsbotschafterinnen und -botschaftern aus Baden-Württemberg die Reaktivierung der Wässerwiesen am Speyerbach in der Süd­pfalz vorgestellt. Martin Grund vom NABU erläuterte kenntnisreich und lebhaft den Weg des Wassers, das heute wieder auf einer Lauflänge von rund zehn Kilometern Wiesen bewässert und trocken gefallene Feucht­gebiete reaktiviert. Moorfrosch und Kammmolch sind nur einige der Nutznießer dieser Initiative, die sehr eindrücklich das Motto des gesamten Hotspot-Projekts vor Augen führt: „Natur­viel­falt von nass bis trocken“. Das neu gespeiste Gewässersystem fließt nämlich durch einen trockenen Kiefernwald und führt heute zur Nachbarschaft sehr verschiedener Lebensräume mit Bewoh­nern, die unterschiedlicher kaum sein können: Ziegen­melker trifft Laubfrosch!

Das Projekt „Eichen für die Ewigkeit“ war ein weiteres Exkursionsziel. Mit Geldern aus dem BBV-Projekt hat der NABU 200 alte Eichen und andere Bäume gekauft, um sie der forstlichen Nutzung zu entziehen. Damit bekommen diese Bäume die Chance, ihr natürliches Alter von mehreren Hundert Jahren zu erreichen und nicht vorzeitig gefällt zu werden. Von diesem Projekt profitieren unzählige Vögel, Insekten, Fledermäuse sowie Pilze und auch Mikroorganismen, die gerade diese (ur-)alten Bäume als Lebensraum besiedeln beziehungsweise benötigen. Neben der Qualität als Habitat haben diese alten Bäume auch einen hohen ästhetischen Wert: Es sind Bäume, wie sie die Land­schafts­maler der Romantik verewigt haben.

 
Hier finden Sie weitere Informationen zur Ausbildung von Bio­diversi­täts­bot­schafterinnen und -botschaftern in Baden-Württemberg.
 

Zurück

Close Window