Wiederansiedlung: Lun­gen­enzian ent­wickelt sich gut­

Wiederansiedlung: Lun­gen­enzian ent­wickelt sich gut­

von Jürgen Reincke

Zusammen mit dem Botanischen Garten Mainz wurde der Lungen­enzian ver­mehrt und im Herbst 2017 an einem ge­eigne­ten Stand­ort in Rhein­hessen aus­ge­wil­dert. Diese Pflanzen­art der Strom­tal­wiesen ist am Ober­rhein extrem gefähr­det und be­vor­zugt wechsel­feuchte Stand­orte. Diese können durch Druck- und Grund­wasser im Winter­halb­jahr über­schwemmt sein. In der wär­meren Jahres­hälfte ist dieser Lebens­raum eher trocken.

Bis vor drei Monaten stand die Renaturierungsfläche, auf der der Lungenenzian ausgewildert wurde, noch unter Wasser. Die Pflanzen scheinen bisher gut angegangen zu sein, wie erste Beobachtungen zeigen. Ab Juli sollte der "Flachland"-Enzian dann eigentlich zur Blüte kommen.

Zurück

Close Window