Vermehrung seltener Arten im Focus eines Fachaustausches

Vermehrung seltener Arten im Focus eines Fachaustausches

von Jürgen Reincke

seltene Arten wie der Kantenlauch waren Thema des Fachausstausches (Foto: Heinz Abbel)
seltene Arten wie der Kantenlauch waren Thema des Fachausstausches (Foto: Heinz Abbel)

Über 30 TeilnehmerInnen kamen der Einladung des Projektes „Lebens­ader Ober­rhein“ zu einem Aus­tausch über die Ver­meh­rung seltener Arten am 19. November 2014 nach. Der Ko­ope­rations­partner Botanischer Garten Mainz, hatte hierzu die Grüne Schule zur Verfü­gung gestellt.

VertreterInnen der Botanischen Gärten, die Arten im Hotspot in Erhaltungskulturen haben, berichteten über ihre Erfahrungen und tauschten Praxis­tipps aus. Weiterhin wurde der Grundstein für ein Netzwerk von Aktiven und Ein­rich­tun­gen, die sich mit der Ver­meh­rung und Aus­wilde­rung von Arten der Strom­tal­wiesen und Sande be­schäf­tigen, gelegt.

Weitere Informationen: Erster Er­fah­rungs­aus­tausch zur Ver­meh­rung sel­tener Arten (19.11.2014).

Zurück

Close Window