Unterwegs im Zeichen der Bio­di­versität

Unterwegs im Zeichen der Bio­di­versität

von Anke Beisswänger

Vielfalt im Detail entdecken
Vielfalt im Detail entdecken

Über 20 künftige Biodiversitätsbotschafterinnen und -botschafter waren im Mai bei den ersten Exkursionen im Rahmen der Biodiversitätsbotschafter-Ausbildung in Baden-Württemberg dabei. Am 9. und 23. Mai standen die „trockenen“ Lebensräume im Mittelpunkt. So führte NABU-Experte Martin Klatt ihnen etwa beim Besuch des Sandweierer Sanddünengeländes die Vielfalt der auf den Lebensraum Sandrasen speziali­sierten Lebens­formen vor Augen. Anschließend erläuterte Schäfer Alexander Müller, wie wichtig die Beweidung für die Pflege dieser beson­deren Landschaft ist.

Die benachbarten „nassen“ Lebensräume sind Ziel der Exkursio­nen, die im Juni auf dem Programm stehen. Dann geht es zum Beispiel in die Rheinaue bei Rastatt. „Selbst draußen unterwegs zu sein und sich von der Natur, der Lebensraum- und Artenvielfalt begeistern zu lassen, ist die beste Voraussetzung, um Begeisterung bei anderen zu wecken“, ist Martin Klatt überzeugt. Das notwendige Hintergrundwissen haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits – dank des theoretischen Teils der Ausbildung, für die der NABU Fachleute aus ganz unterschiedlichen Bereichen gewinnen konnte.

Zurück

Close Window