Tag der Deutschen Einheit: „Lebensader Oberrhein“ mittendrin

Tag der Deutschen Einheit: „Lebensader Oberrhein“ mittendrin

von Jürgen Reincke

Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken kam schon sehr früh an den NABU-Stand (Foto: NABU)
Früh am Morgen: Besuch von Umweltministerin Ulrike Höfken

Großer Informationsstand bekommt viel Besuch

Unter dem Motto „Zusammen sind wir Deutschland“ wurde am 2. und 3. Ok­tober 2017 den Tag der Deutschen Ein­heit gefeiert - mit 510.000 Besucher­innen und Besu­chern auf einem großen Bürger­fest in der Landes­haupt­stadt Mainz. Das Projekt „Lebens­­ader Ober­­rhein – Natur­viel­falt von nass bis trocken“ war dabei und wurde von Kin­dern, Bürger­innen und Bür­gern und Promi­nenten rege besucht.

Bereits früh morgens am ersten Tag kam die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken in Begleitung von Bernhard Braun, dem Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN im Landtag von Rheinland-Pfalz, zum angeregten Austausch an den Stand. Gegen Mittag folgte dann Thomas Griese, der Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Umweltministerium.

Thomas Griese, Staatssekretär im Umweltministerium RLP am NABU-Stand (Foto: NABU)
Thomas Griese, Staatssekretär im Umweltministerium RLP am NABU-Stand

Nachdem am ersten Tag bei schlechtem Wetter etwa 150.000 Gäste in der Mainzer Innenstadt feierten, besuchten am 3. Oktober bei überwiegend sonnigem Wetter etwa 360.000 Menschen die verschiedenen Veranstaltungen auf den Bühnen. So war es auch im Pavillon des NABU am ersten Tag noch etwas ruhiger, doch am zweiten Tag war der Stand zeitweise richtig belagert. Die 4-6 Mitarbeiter und Helfer hatten alle Hände voll zu tun: Information zum Projekt und zu Artenvielfalt, Beratung zu Insektenhotels und anderen Naturschutzaktivitäten, Abfüllen von Wildblumensamen an der Samenbar und so weiter. Besonders am großen Basteltisch, an dem Kinder Frösche und Seerosen basteln konnten, gab es am zweiten Tag zeitweise kleine Warteschlangen der kleinen Besucher.

Die Aktion sich beim Tag der Deutschen Einheit zu präsentieren war für das Projekt „Lebens­­ader Ober­­rhein“ und den NABU eine rundum gelungene Veranstaltung.

Zurück

Close Window