Schülerinnen und Schüler auch 2017 aktiv als Pflan­zen­retter

Schülerinnen und Schüler auch 2017 aktiv als Pflan­zen­retter

von Jürgen Reincke

Schülerinnen und Schüler der 6. und 8. Klasse des Mainzer Schlossgymnasiums
Schülerinnen und Schüler der 6. und 8. Klasse des Mainzer Schlossgymnasiums

Auch in diesem Jahr haben Schüler der 6. und 8. Klasse des Mainzer Schloss­gym­na­siums sich an der Pflanzen­retter­aktion des Pro­jektes Lebens­ader Ober­rhein betei­ligt. Nach­dem die Schüler im Laufe des vori­gen Schul­jahres vier Arten der Strom­tal­wiesen (Großer Wiesen­knopf, Lang­blättri­ger Ehren­preis, Gelbe Wiesen­raute und Gewöhn­liche Wiesen­silge) aus­gesät und in einer weiteren Unter­richts­ein­heit in ein­zelne Töpfe pikiert hatten, wur­den die so vor­ge­zoge­nen Pflan­zen am 20.10.17 in der Nähe eines Teiches im Mom­bacher Unter­feld in die Erde gebracht.

Trotz etwas schlechterer Wetterbedingungen waren die Schüler hoch motiviert und so fleißig, dass die mehr als 600 Pflanzen schon innerhalb einer Stunde eingepflanzt waren. Das erfreute nicht nur die beiden Lehrer, Frau Merda-Merz und Herr Becker, sondern auch die Projekt­mitarbeiter Daniela Schäfer-Krolla und Heike Hofmann sowie die ehren­amtliche Mitarbeiterin Martina Dietz, die die Aktion begleitet haben. Frau Dietz, wird in den nächsten Jahren immer mal wieder nach den Pflanzen schauen. Sie ist sich sicher, dass die Pflanzen gute Chancen haben, sich auf der aus­gesuchten Fläche auszubreiten, auch dank vieler engagierter Helfer des NABU Mainz und des Arbeits­kreises Umwelt Mombach, die die weitere Pflege der Wiese übernehmen.So wird aus der ehemaligen Acker­fläche schon bald eine wunder­schöne, bunt blühende Strom­tal­wiese.

Solche Stromtalwiesen, die im Über­schwemmungs­bereich größerer Flüsse einst land­schafts­prägend waren, sind aufgrund Ent­wässerungs­maß­nahmen, intensiver Land­wirt­schaft oder auch Nutzungs­aufgabe mittler­weile leider sehr selten. Dabei sind solche Stromtal­wiesen besonders artenreich und damit nicht nur für Spazier­gänger eine Augen­weide, sie locken auch zahlreiche Insekten an. Vor allem vor dem Hinter­grund eines gerade wissenschaftlich bestätigten, dramatischen Rückgangs der Fluginsekten, sind solche Aktionen zum Erhalt der Biologischen Vielfalt besonders wichtig.

Zurück

Close Window