Pressemitteilung: Wiesen-Schlüsselblume in der Ver­meh­rungs­station „Arche Noah“

Pressemitteilung: Wiesen-Schlüsselblume in der Ver­meh­rungs­station „Arche Noah“

von Jürgen Reincke

Pressefoto: Wiesen-Schlüsselblume
Pressefoto: Wiesen-Schlüsselblume

P R E S S E D I E N S T - - - - - Nr. 39/15 - - - - - 30.10.2015

NABU: Blume des Jahres 2016 wird vermehrt und ausgepflanzt

Mainz/Bingen - Jüngst hat die Loki Schmidt Stiftung die Wiesen-Schlüsselblume (Primula veris) zur Blume des Jahres 2016 gekürt. Diese einst häufig in der Landschaft anzutreffende Pflanze ist vielerorts verschwunden und steht in den meisten Bundesländern auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Der NABU Rheinland-Pfalz vermehrt die knallgelbe Wiesen-Schlüsselblume und pflanzt sie an geeigneten Standorten entlang des Oberrheins aus.

Die Wiesen-Schlüsselblume besiedelt sonnige, frische bis trockene Wiesen, lichte Wälder und Böschungen auf kalkhaltigen Böden. Durch Intensivierung, Düngung und Umbruch der Wiesen zu Ackerland, wird dieser Lebensraum immer seltener. Auch der Rückgang extensiv genutzter Wiesen und die darauffolgende Verdrängung durch Gehölze macht der lichthungrigen Schlüsselblume zu schaffen.

Um dieser negativen Bestandsentwicklung am Oberrhein entgegenzuwirken, wird die Wiesen-Schlüsselblume in der Vermehrungsstation „Arche Noah“ in Bingen vermehrt. Nach erfolgreicher Vermehrung wird sie dann an geeigneten Standorten im Projektge-biet entlang des Oberrheins ausgepflanzt. Insgesamt 50 heimische, krautige Pflanzen-arten werden auf diese Weise wieder in die Landschaft gebracht.

Die Vermehrungsstation ist Bestandteil des Projekts „Lebensader Oberrhein – Naturvielfalt von nass bis trocken“, ein vom Bund und den Bundesländern am Oberrhein gefördertes Projekt, in dessen Rahmen der NABU Rheinland-Pfalz zahlreiche Maßnahmen zum Erhalt und Entwicklung der Artenvielfalt am Oberrhein durchführt.

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie auf der Homepage www.lebensader-oberrhein.de. Infomaterial und das Poster „Blumenvielfalt auf dem Rheindeich“ können kostenlos beim NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen unter info@Lebensader-Oberrhein.de oder Tel. 06721-14367 angefordert werden.

 

Pressefoto:
Wiesen-Schlüsselblume (NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen);
Download in der Auflösung 4592 x 3056 Pixel: 151030_PM_Wiesen-Schluesselblume_NABU-Naturschutzzentrum_Rheinauen.jpg (5,9 MiB) unter: http://lebensader-oberrhein.de/downloads.htm.

 

Für Rückfragen:
Robert Egeling, Verbundkoordinator des NABU-Projektes „Lebensader Oberrhein – Naturvielfalt von nass bis trocken“
Tel.: +49 (0)6721.14 367
E-Mail: info@Lebensader-Oberrhein.de

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bitte schreiben Sie NABU in Großbuchstaben - so wie es auch im Duden und im Brockhaus steht.

Pressedienst des NABU Rheinland-Pfalz
Redaktion: Laura Kettering
Telefon: 06131/140 39-24 • Fax: 06131/140 39-28 • E-Mail: Laura.Kettering@NABU-RLP.de
Frauenlobstr. 15-19 • 55118 Mainz

Zurück

Close Window