Ökomobil im Hotspot unterwegs

Ökomobil im Hotspot unterwegs

von Anke Beisswänger

Ökomobil im Hotspot (Quelle: NABU/A. Jendrysik)
Ökomobil im Hotspot (Quelle: NABU/A. Jendrysik)

Das Ökomobil des Regierungspräsidiums Karlsruhe ist regel­mäßig im Hotspot der biologischen Vielfalt am Oberrhein un­ter­wegs – zuletzt Anfang Juli. Im Naturschutzgebiet Hirsch­acker machte es inmitten der Bereiche Station, in denen durch das Projekt „Lebensader Oberrhein“ Sandlebensräume auf­ge­wer­tet werden. Dort konnten die Kinder im „rollenden Natur­schutz­labor“ die Natur vor der Haustür neu entdecken. Im Naturschutzgebiet Pferdstrieb in Sandhausen packten sie unter fachkundiger Leitung von Armin Jendrysik (NABU-Pflegetrupp) kräftig mit an.

Immer wenn das Ökomobil im Hotspot Station macht, geht es auch um das Projekt „Lebensader Oberrhein – Naturvielfalt von nass bis trocken“, die wertvollen Lebensräume am Oberrhein – und den Malwettbewerb rund um die biologische Vielfalt.

Zurück

Close Window