Moorfroschparadies erneuert

Moorfroschparadies erneuert

von Jürgen Reincke

Endlich konnte die Fritzlache, ein ehemaliges Moor­frosch­para­dies in den Hördter Rheinauen, wieder renaturiert werden. Nach einem Maßnahmenaufschub von 2014 auf 2015 wegen zu hohen Wasserständen wurde Ende August 2015 das Feuchtbiotop in einer 3-tägigen Baggeraktion wieder hergestellt.

Der entwässernde Kanal im Nordwesten der Fläche wird noch mit einer Dammbalkenvorrichtung versehen, so dass im Frühjahr das Wasser zusätzlich aktiv in der Fläche gehalten werden kann. Damit befindet sich das Biotop wieder in einem Zustand, in welchem sich Amphibien, besonders der Moorfrosch, wieder erfolgreich fortpflanzen können.

Wir können nun wieder auf eine sich stabilisierende Population der geschützten Moorfrösche in den Hördter Rheinauen hoffen.

 

Baggerarbeiten für den Moorfrosch an der „Fritzlache“ (Anklicken vergrößert die Fotos)

Zurück

Close Window