Lebensader Ober­rhein erhält Aus­zeich­nung als Pro­jekt der UN-De­kade Bio­lo­gische Viel­falt

Lebensader Ober­rhein erhält Aus­zeich­nung als Pro­jekt der UN-De­kade Bio­lo­gische Viel­falt

von Jürgen Reincke

Das Projekt „Lebensader Oberrhein – Na-turvielfalt von nass bis trocken“ wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologi-sche Vielfalt ausgezeichnet

Das Projekt „Lebensader Ober­rhein – Natur­viel­falt von nass bis trocken“ des NABU Rhein­land-Pfalz und des NABU-Baden-Württem­berg wurde am 15. Sep­tember 2017 als offi­zielles Pro­jekt der UN-Dekade Bio­lo­gische Viel­falt aus­ge­zeich­net. Die Aus­zeich­nung wurde von Frau Minis­terin Ulrike Höfken im Namen der Geschäfts­stelle der UN-De­kade über­geben. Diese Ehrung wird an Pro­jekte ver­liehen, die sich in nach­ahmens­werter Weise für die Er­hal­tung der bio­logi­schen Viel­falt ein­setzen. Ab sofort wird das Pro­jekt auf der deu­tschen UN-De­kade-Web­seite unter www.undekade-biologischevielfalt.de vor­gestellt.

Neben einer Urkunde und einem Auszeichnungsschild erhält das Projekt „Lebensader Ober­rhein – Natur­viel­falt von nass bis trocken“ einen „Vielfalt-Baum“, der symbolisch für die bunte Vielfalt und einzigartige Schönheit der Natur steht, zu deren Erhaltung das Projekt einen wertvollen Beitrag leistet.

Das ausgezeichnete Projekt hat an dem Wettbewerb der UN-Dekade Biologische Vielfalt teilgenommen, eine namhafte Jury hat über die Qualität der eingereichten Projekte entschieden. Der fortlaufende Wettbewerb wird von der Geschäftsstelle der UN-Dekade Biologische Vielfalt mit Sitz in Hürth ausgerichtet. Die Auszeichnung dient als Qualitätssiegel und macht den Beteiligten bewusst, dass ihr Einsatz für die lebendige Vielfalt Teil einer weltweiten Strategie ist. Möglichst viele Menschen sollen sich von diesen vorbildlichen Aktivitäten begeistern lassen und die ausgezeichneten Projekte als Beispiel zu nehmen, selbst im Naturschutz aktiv zu werden.

Biologische Vielfalt ist alles, was zur Vielfalt der belebten Natur beiträgt: Arten von Tieren, Pflanzen, Pilzen und Mikroorganismen, ihre Wechselwirkungen untereinander und zur Umwelt sowie die genetische Vielfalt innerhalb der Arten und die Vielfalt der Lebensräume. Die natürliche Vielfalt zu schützen, bedeutet nicht nur, die Schönheit der Natur zu bewahren. Es bedeutet auch, die Grundlagen des Überlebens von uns allen zu sichern.

Die Auszeichnung zum UN-Dekade-Projekt findet im Rahmen der Aktivitäten zur UN-Dekade Biologische Vielfalt statt, die von den Vereinten Nationen für den Zeitraum von 2011 bis 2020 ausgerufen wurde. Ziel der internationalen Dekade ist es, den weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten. Dazu strebt die deutsche UN-Dekade eine Förderung des gesellschaftlichen Bewusstseins in Deutschland an. Die Auszeichnung nachahmenswerter Projekte soll dazu beitragen und die Menschen zum Mitmachen bewegen.

Zurück

Close Window