Lebens­ader Ober­rhein beim Welt­tag der Feucht­gebiete

Lebens­ader Ober­rhein beim Welt­tag der Feucht­gebiete

von Jürgen Reincke

Feuchtgebiete im Fokus - am 1. Februar in Rastatt
Feuchtgebiete im Fokus - am 1. Februar in Rastatt

Wer sich über die Rolle von Feucht­gebieten sowie aktuelle Projekte – darunter „Lebens­ader Ober­rhein“ – entlang des Rheins infor­mieren wollte, hatte dazu am 1. Februar 2015 in Rastatt Gelegenheit: anlässlich des „Welttags der Feucht­ge­biete“, der seit vielen Jahren die Bedeutung von Feucht­gebieten im Sinne der Ramsar-Kon­vention würdigt. Bereits 2008 wurde der Ober­rhein als weltweit zehntes grenz­über­greifen­des Ramsar-Gebiet Ober­rhein-Rhin supérieur aner­kannt.

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Ver­braucher­schutz Baden-Württem­berg, die Région Alsace, die DREAL Stras­bourg und Alsace Nature führen seit mehreren Jahren eine gemein­same Ver­anstal­tung zum Welt­tag der Feucht­gebiete und zum grenz­über­greifenden Ramsar-Gebiet Ober­rhein-Rhin supérieur durch. 2015 war die Stadt Rastatt Mit­ver­an­stal­ter des Tages unter dem Motto „Feucht­gebiete für unsere Zukunft – Mach mit!“. Am Vor­mit­tag standen Präsen­ta­tionen zu verschie­denen Projekten auf beiden Seiten des Rheins (u. a. Lebens­ader Ober­rhein) auf dem Programm, nach­mittags ging es nach draußen.

Informationen auf einen Blick:

  • Veranstaltungsort: Reithalle Rastatt, Am Schlossplatz 9, 76437 Rastatt
  • Treffpunkt: 9.30 Uhr
  • Dauer: ca. 7 Stunden
  • Anmeldeschluss: 28. Januar

http://www.rheinauen-rastatt.de/de/welttag-der-feuchtgebiete-1

Zurück

Close Window