4. Workshop Bio­diversi­täts­bot­schaf­ter/innen

4. Workshop Bio­diversi­täts­bot­schaf­ter/innen

von Jürgen Reincke

Am 20. September fand der 4. Workshop der Bio­di­versi­täts­bot­schaf­ter und -bot­schaf­ter­innen statt. Diesmal standen ein Praxis­­einsatz für die Pflanzen­­ver­meh­rung und Bio­top­­pflege auf dem Pro­gramm.

Zunächst wurden auf einer Strom­tal­wiese in der Nähe des Natur­­schutz­­zen­trums Pflanzen einge­pflanzt, die vorher in der Ver­mehrungs­station von Daniela Schäfer-Krolla auf­ge­zogen wurden.

Der Langblättrige Ehrenpreis (Veronica longifolia) und der Große Wiesenknopf (Sanguisorba officinalis) sind z.B. Pflanzen, die hier ihr natürliches Vorkommen haben, jedoch kaum noch zu finden sind. Die Auspflanzungen wurden in einer Karte notiert und werden in ihrer Entwicklung beobachtet.

Nach der Mittagspause ging es zur "Hinteren Mordkaute", ein Naturschutzgebiet in der Nähe von Bingen, direkt an der Autobahn. Hier erwartete uns Bardo Petry (Vor­sitzen­der des NABU Bingen) und erläuterte den Pflegeinsatz auf der NABU eigenen Flächen. Anschließend wurde diese Streuobstwiese mit einem Balkenmäher gemäht und von den Bio­di­versi­täts­bot­schaf­tern abgerecht. Zum Abschluss führte uns Bardo Petry durch das Naturschutzgebiet und es gab noch einige Infos.

Zurück

Close Window