1. Workshop Bio­diversi­täts­bot­schaf­ter/innen

1. Workshop Bio­diversi­täts­bot­schaf­ter/innen

von Jürgen Reincke

Workshop der Biodiversitätsbotschafter
Workshop der Biodiversitätsbotschafter

Am 28. Mai 2014 startete die Ausbildung der Bio­­di­versi­täts­­bot­­schaf­ter/-innen mit dem ersten Work­shop. Nach einer Ken­nen­­lern­runde stand zu­nächst eine all­ge­meine Ein­füh­rung in das Thema Bio­di­versi­tät auf dem Pro­gramm:
•  Was ist Biodiversität?
•  Was bedroht unsere Biodiversität?
•  Wozu brauchen wir Biodiversität?
•  Was wurde und was wird getan, um die Biodiversität zu erhalten?
• Was kann jeder einzelne machen, um die Biodiversität zu erhalten?

Im Anschluss gab es eine Einführung in das Projekt „Lebens­ader Ober­rhein“. Die Ent­stehung des Projektes wurde erläutert, Hinter­gründe und Maß­nah­men wurden vor­ge­stellt.

Nach einer kleinen Mittagspause stellte die Projekt­mit­arbeiterin Daniela Schaefer-Krolla die Maß­nahme der "Vermeh­rung seltener Arten" vor. Sie erläu­terte in einem Vortrag die Hinter­gründe und die Zusam­men­arbeit mit dem Botanis­chen Garten in Mainz. Anschließend wurden im praktis­chen Teil des Work­shops die Pflanzen um­g­etopft, pikiert oder ausgesät. Frau Schaefer-Krolla gab eine ausführ­liche Anleitung und Hilfe­stellung.

Zurück

Close Window