Hirschacker: Weg ist saniert

Hirschacker: Weg ist saniert

von Anke Beisswänger

"Alter Postweg" ist saniert (Quelle: NABU/A. Jendrysik)
"Alter Postweg" ist saniert (Quelle: NABU/A. Jendrysik)

Nachdem sich in Folge der umfangreichen „Lebensader Ober­rhein“-Naturschutzmaßnahmen im „Hirschacker“ bereits viele gefährdete Arten wieder stärker ausgebreitet haben, ist man auf dem Weg durch das Schutzgebiet inzwischen auch wieder gut zu Fuß und per Rad unterwegs.

Insbesondere der Abtransport des Kiefernstangenholzes hatte zu Löchern und Unebenheiten auf dem viel frequen­tierten „Alten Post­weg“ geführt. Jetzt wurde er in Abstimmung mit der Forst­ver­wal­tung provisorisch saniert: Zuerst wurden die Löcher mit Schot­ter aufgefüllt, an­schlie­ßend wurde der Weg mit einem Grader – einer Bau­maschine, mit der sich große ebene Flächen herstellen lassen – abgezogen und zum Schluss gewalzt.

Eine Komplettsanierung ist für das Jahr 2017 geplant, wenn auch die weiteren für den Winter 2016/17 angesetzten Natur­schutz­arbeiten abgeschlossen sind.

Zurück

Close Window