Gesucht: Noahs für die Arche!

Gesucht: Noahs für die Arche!

von Jürgen Reincke

Workshops für „Stationsscouts“ in der Pflanzenvermehrungsstation

In der NABU-Pflanzen­ver­mehrungs­station wer­den heimi­sche Pflan­zen, die selten gewor­den sind oder deren Popu­la­tio­nen bereits er­loschen sind, in Töpfen kulti­viert und auf ge­eigne­ten Flächen aus­ge­wildert. Die NABU-Pflanzen­ver­mehrungs­station wurde 2013 im Rahmen des Pro­jekts „Lebens­ader Ober­rhein“ ins Leben gerufen und befin­det sich seit dem ver­gangenen Jahr in Bin­gen-Gauls­heim. Ziel dieser Maß­nahme ist die Renatu­rierung von Grünland im Bio­sphären­hotspot Oberrhein.

Da die Tätig­keiten rund um diese „Arche Noah für seltene Pflanzen“ viel Spaß machen, aber auch sehr zeit­auf­wendig sind, wer­den für die Bewältigung dieser Aufgaben enga­gierte Aktive aus dem Raum Mainz-Bingen gesucht, die als ehren­amt­liche „Stationsscouts“ unter­stützend mit­helfen.

Im Rahmen vier sich ergänzender Workshops erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur einen intensiven Einblick in die anfallenden Aufgaben und die Abläufe in der Ver­meh­rungs­station, sondern sind von Beginn an aktiv einge­bunden in die vielfältigen Tätigkeiten: aussäen, pikieren und gießen, Unkraut jäten, ein Sumpfbeet anlegen, Setzlinge diverser heimischer Pflanzenarten im Freiland auspflanzen sowie unsere Arbeit mit Schulklassen im Rahmen der Aktion „Pflanzenretter“ unterstützen.

Die vier Workshops finden jeweils samstags um 10:00 Uhr statt, und zwar am:

  • 10. März 2018
  • 05. Mai 2018
  • 16. Juni 2018
  • 18. August 2018

Die Dauer der einzelnen Workshops variiert von drei bis fünf Stunden.

Ausdrücklich erwünscht ist eigenverantwortliches Engagement der Stations­scouts in der NABU-Ver­mehrungs­station  – und zwar über den eigentlichen Workshop hinaus!

 
Kontakt

Welcher „Noah“ kein Wetter scheut, Spaß am Zupacken sowie Zeit und Lust hat, die Arche langfristig am Laufen zu halten, meldet sich bitte beim NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen,  Daniela Schaefer-Krolla, Koordinatorin der NABU-Pflanzen­vermehrungs­station, Tel.: 06721-14367, E-Mail: d.schaefer-krolla@lebensader-oberrhein.de. In einem persönlichen Gespräch können wir uns dann kennenlernen und die Einzelheiten besprechen.

Vermehrungsstation auf der NABU-eigenen Naturerlebnisfläche „Im Briel“
Vermehrungsstation auf der NABU-eigenen Naturerlebnisfläche „Im Briel“

Zurück

Close Window