Erdhummeln, Storchen­schnäbeln & Co. auf der Spur

Erdhummeln, Storchen­schnäbeln & Co. auf der Spur

von Anke Beisswänger

Tag der Artenvielfalt (Quelle: NAZKA)
Tag der Artenvielfalt (Quelle: NAZKA)

Beim sehr gut besuchten „Nachmittag der Artenvielfalt“ am Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium in Durmersheim – veranstaltet in Zusammenarbeit mit „Lebensader Oberrhein“ – drehte sich alles um die biologische Vielfalt vor der Schultür.

Rund um das Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium Durmersheim (WHG) warteten Köcherfliegen, Erdhummeln, Storchenschnäbel & Co. darauf entdeckt zu werden. Zusammen mit dem Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört (NAZKA) und unterstützt durch „Lebensader Oberrhein“ hatten die Schülerinnen und Schüler der Naturschutz-AG am WHG ein vielfältiges Programm für Groß und Klein auf die Beine gestellt.

Nach der Begrüßung durch den Schuldirektor und Katrin Fritzsch, Lebensader Oberrhein-Projektleiterin für Baden-Württemberg, zeigte die AG selbst gedrehte Kurzfilme über die Artenvielfalt in Durmersheim. Beim Keschern konnte dann jede und jeder selbst auf Unterwasser-Safari gehen. Der artenreiche Lebensraum Wiese wurde genau unter die Lupe genommen – und unter dem Mikroskop erschloss sich eine spannende neue Welt.

Mit dabei waren neben Schüler/-innen und Lehrer/-innen des WHG auch Familien mit Kleinkindern und Kindern aus den nahe gelegenen Grundschulen, die das vielseitige Angebot gerne wahrnahmen.

Der Nachmittag der Artenvielfalt fand im Rahmen der Kooperation zwischen dem NAZKA und „Lebensader Oberrhein“ statt.

Zurück

Close Window