Biodiversitäts­botschafter-Aus­bil­dung in Ba-Wü - neuer Durch­gang

Biodiversitäts­botschafter-Aus­bil­dung in Ba-Wü - neuer Durch­gang

von Anke Beisswänger

Ausbildung für die biologische Vielfalt (Quelle: NABU)
Ausbildung für die biologische Vielfalt (Quelle: NABU)

Interessierte können sich noch bis 24. Januar für die Bio­diversi­täts­bot­schafter-Aus­bil­dung bewerben, die der Natur­schutz­bund Baden-Württem­berg (NABU) zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Natur­schutz­zentrum Karls­ruhe-Rappen­wört (NAZKA) an­bie­tet. Der Lehr­gang richtet sich an alle, die sich für die bio­lo­gi­sche Viel­falt am nördlichen Ober­rhein einsetzen und ihre eigene Begeis­terung an andere weiter­geben möchten.

Die Biodiversitäts­botschafter-Ausbil­dung startet mit sechs Abend­terminen (ab 24. Februar) im NAZKA, an denen Expertinnen und Experten rund um NABU-Koordi­nator Martin Klatt den Teil­nehmen­den wert­volles Hinter­grund­wissen vermitteln. Dabei geht es etwa um die Besonder­heiten des „Hotspots“, rechtliche Hinter­gründe oder um die Frage, was eine gute Füh­rung ausmacht. Anschließend stehen fünf Exkursionen auf dem Programm. „Ich freue mich darauf, gemeinsam die faszinierende Vielfalt der Landschaft am Ober­rhein zu erleben“, sagt Klatt.

Nach der Ausbildung können die Biodiversitäts­bot­schafter­innen und -bot­schafter eigenständig Angebote zum Kennenlernen des Gebiets entwickeln – und so ihrerseits Begeisterung für die Natur am Oberrhein wecken. „Als Ergebnis des ersten Aus­bildungsgangs haben wir jetzt zwei Führungen unter dem Motto ‚Lebensader Oberrhein‘ in unserem Jahresprogramm“, berichtet NAZKA-Geschäftsführer Andreas Wolf. „Umso mehr freuen wir uns über die Fortführung der Zusammenarbeit und sind gespannt auf die neuen Impulse, die daraus entstehen.“

Das komplette Jahresprogramm des NAZKA zum Herunterladen finden Sie hier.

Zurück

Close Window