Zweites Biodiversitäts­bot­schafter-Ausbildungs­jahr erfolg­reich

Zweites Biodiversitäts­bot­schafter-Ausbildungs­jahr erfolg­reich

von Anke Beisswänger

Abschlussexkursion nach Rheinland-Pfalz (NABU/M. Klatt)
Abschlussexkursion nach Rheinland-Pfalz (NABU/M. Klatt)

Ab sofort sind im baden-württembergischen Teil des Hotspots weitere 23 Biodiversitätsbotschafterinnen und -botschafter unter­wegs. Sie haben viel Freizeit investiert, um sich fit zu machen in Sachen biologische Vielfalt am nördlichen Ober­rhein: Nach sechs Abendterminen und fünf Sommer­ex­kur­sio­nen hatten sie das nötige Hintergrund­wissen und Handwerkszeug beisammen, um eigene Exkursions­angebote auszuarbeiten. Alle ein­ge­reich­ten Arbeiten überzeugten Ausbildungsleiter Martin Klatt und Katrin Fritzsch (Projektleiterin für Baden-Württemberg). „Ich freue mich riesig, dass wir euch allen zum erfolgreichen Abschluss gra­tu­lie­ren können“, sagte Fritzsch beim Abschluss­treffen in Karlsruhe.

Einige der Absolventinnen und Absolventen haben schon ihre für die Abschlussarbeit entwickelten Exkursionen durchgeführt, andere planen gerade sie für Interessierte anzubieten. Manche überlegen noch, wie sie jetzt eigenständig aktiv werden wollen, um für die biologische Vielfalt im Hotspot zu werben und Bewusstsein für das Besondere vor der eigenen Haustüre zu schaffen. Hilfreich ist dabei der Austausch mit den Teil­neh­me­rin­nen und Teilnehmern, die bereits im ersten Jahr die Biodiversitätsbotschafter-Ausbildung gemacht haben – und von denen eine ganze Reihe auch jetzt beim Abschlusstreffen in Karlsruhe dabei war.

Für den dritten Durchgang, der im Frühjahr 2017 startet, gibt es bereits eine Vormerkerliste. Wer Interesse hat daran teilzunehmen, findet hier erste Informationen.

Zurück

Close Window